Wirtschaftsjunioren besichtigten die Firma NOWOFOL in Siegsdorf

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Monoaxial verstreckte Polyolefinfolien aus PP und HDPE, sowie unverstreckte Flachfolien aus Fluorpolymeren stehen im Mittelpunkt der Firma NOWOFOL in Siegsdorf.

Mit Ihren ca. 160 Mitarbeitern und 3 Produktionsstätten gehört NOWOFOL zu den Weltmarktführern in der Produktnische monoaxialvertreckte Polyfinfolien.

Die beiden Geschäftsführer der Fa. NOWOFOL, Robert Pernath und Maria Maier haben uns die Begrifflichkeiten, möglichen Kunststoffzusammensetzungen, Produktionsprozesse und Endanwendungen der Folien in einem interessanten Vortrag erläutert.

Danach konnten wir gemeinsam die laufende Produktion besichtigen.
Besonders interessant waren, neben den starken Zugkräften dieser Folien auch die hauseigene Recyclingtechnik, die Kunststoffabfälle wieder in die laufende Produktion einfließen lässt. Sehr umweltschonend.
Wir konnten mit Herrn Pernath sogar direkt an die laufenden Maschinen treten und fertige Folien testen.
Die Endprodukte kennen wir als Verbraucher z.B. bei den stabilen Kunststoffbändern, die als Tragegriffe bei Wasserflaschen angebracht sind. Des weiteren werden die Folien zu Produkten wie z.B. Aufreißstreifen, hochreißfeste Klebebänder oder reißfesten Banderolen weiterverarbeitet.

Eine weitere Innovation von NOWOFOL sind die witterungs- und UV-beständigen ET Folien, die in Luftkissenbauweise als Membrandächer oder als Trennfolien in der Automobil- und Flugzeugindustrie eingesetzt werden. Nicht wenige Fußballstadien und Dächer von großen Einkaufszentren haben Folienkissen von der Fa. NOWOFOL.

Nach Ende der Führung konnten wir bei einem köstlichen Imbiß noch unsere Fragen stellen.
Unser „Eventmanager“ Bernhard Siglbauer, der Termin möglich machte,  überreichte den Geschäftsführern noch ein kleines Dankeschön.

Toll, dass es so innovative und hochtechnische Unternehmen in unserem Landkreis Traunstein und dass wir als Wirtschaftsjunioren einen Blick in dieses Unternehmen werfen konnten.

 

Hinterlasse einen Kommentar